Mittwoch, 16. September 2015

[Kurz&Knapp] Gesammelte Kurzmeinungen

Hallo ihr Lieben,
nach langer Zeit lasse ich mal wieder etwas von mir hören. Leider habe ich nach wie vor nicht die Zeit regelmäßig zu posten, daher wird es wohl erstmal weiterhin bei sporadischen Post bleiben.

Da mir ebenfalls die Zeit fehlt ausführliche Rezensionen zu schreiben, gibt es heute mal gesammelt meine Kurzmeinung und  Bewertung zu meinen zu letzt gelesenen Bücher. Darunter sind auch einige die ich vor längerer Zeit gelesen habe und daher auch gar keine ausführliche Rezension schreiben könnte um den Buch gerecht zu werden. 
Diese Variante nimmt mir auch etwas den Stress beim Lesen, denn ich möchte gerne zu jedem Buch das ich lese meine Meinung mit euch teilen, hier dann eben in wenigen Sätzen und mit Punkten, was mir Zeit erspart. :) Das heißt aber nicht das es gar keine ausführlichen Rezensionen mehr gibt!

____________________________________________

Kurz & Knapp - meine Meinung zu...


Der Erdbeerpflücker
von Monika Feth

" Der Erdbeerpflücker" hat mir insgesamt gut gefallen, vorallem wurden in dem Buch die Gefühle der einzelnen Personen sehr gut rüber gebracht und auch der Perspektivenwechsel hat mich angesprochen, da man so auch einmal die Gefühle und Gedanken der anderen Personen rund um Jette mit bekam. Teilweise hätte es an manchen Stellen etwas spannender sein können, vorallem weil man schnell erfährt wer der Mörder ist, dies wurde aber zum Ende hin wieder gut gemacht, da es dort dann wirklich zur Sache geht und man gar nicht schnell genug lesen kann. Zu mal es auch seinen Reiz hatte zu wissen wer der Mörder ist, aber im Buch niemand eine Ahnung hat. Obwohl es sich bis hierhin schon sehr gut anhört, musste ich leider doch ein Wölkchen abziehen, denn leider hatte ich so mit Jette manchmal meine Probleme. An sich ist Jette ein wirklich toller Charakter und man kann gut ihre Gefühle nach empfinden. Dennoch waren manchmal ihre Handlungsweisen für mich nicht nachvollziehbar, da ich in manchen Situationen wirklich komplett anders gehandelt hätte und kein Verständnis für ihre Entscheidungen aufbringen konnte. Vielleicht liegt das aber auch daran das Jette einfach viel mutiger ist als ich. ;) Insgesamt ein spannender Thriller mit einer guten Handlung. Für den ich 4/5 Wölkchen vergebe.  
Mehr Infos...
 ____________________________________


Saphirblau
von Kerstin Gier

Schon von Rubinrot war ich sehr angetan und ich fand das Saphirblau definitiv hier mit halten konnte. Auch hier hat es nicht an Spannung und vorallem an Witz gefehlt. Ich musste auch bei Saphirblau mir das ein oder andere kichern in der Bahn verkneifen. Ich mag Kerstin Giers Schreibstil wirklich gerne, er ist so schön locker und vorallem kann sie wirklich gut ungezwungen Witz reinbringen. Dadurch hatte ich das Buch wirklich schnell durch. Von der Handlung her hätte meinetwegen sogar noch etwas mehr passieren können, aber so sehr hat mich das nicht gestört. Wen ich in diesem Buch besonders mochte war Xemerius der Wasserspeier, ein wirklich toller Charakter. Für mich war Saphirblau eine gelungene Fortsetzung.
 Deswegen gibt es auch die volle Anzahl an Wölkchen.

 ____________________________________


Erebos
von Ursula Poznanski

Erebos hat mir wirklich gut gefallen. Da ich ja selber sehr gerne Computerspiele spiele, war ich sowieso recht neugierig auf das Buch und wurde auch nicht enttäuscht. Das Spiel wurde so gut und interessant beschrieben, dass ich es am liebsten selbst gespielt hätte. Manchmal kam es mir sogar so vor als würde ich es selbst spielen. ;) Natürlich auch das drum herum hat hier gestimmt und es war wirklich spannend nach und nach zu erfahren was es mit dem Spiel und den ganzen Vorkommnissen in der Realität auf sich hat. An Spannung hat es hier also wirklich nicht gefehlt. Nick hat mir als Protagonist auch recht gut gefallen und das obwohl ich gemerkt habe das ich meist mit männlichen Protagonisten so meine Probleme habe. Wer selbst eine Vorliebe für Computerspiele hat, sollte sich unbedingt das Buch mal ansehen, aber auch für alle anderen die es spannend mögen sind hier genau richtig!

 
Mehr Infos

 ____________________________________

Die Insel der besonderen Kinder
von Ransom Riggs

Leider konnte ich mit dem Buch nicht so richtig warm werden. An sich fand ich die Idee zum Buch wirklich spannend und auch die Handlung fand ich interessant, ebenfalls haben mir die Bilder im Buch gefallen. Aber irgendwie konnte ich mit dem Protagonisten Jacob nichts so richtig etwas anfangen. Beim Lesen fühlte ich mich nicht als wäre ich so richtig dabei, ich wurde nicht so richtig abgeholt wie es bei manch anderen Büchern der Fall ist. Ich fand es ganz nett so für zwischen durch, aber leider auch nicht mehr, ich konnte nicht richtig mit fiebern mit dem Protagonisten, weil ich keinen richtigen Draht zu ihm gefunden habe. Dennoch werde ich mir wohl den 2. Teil dennoch holen, da mir die Idee an sich schon gefallen hat. Trotzdem kann ich leider nur 3/5 Wölkchen geben. 


 Mehr Infos...
____________________________________


Bob der Streuner
von James Bowen

Ich habe zu Hause ja selbst 3 Katzen und bin daher ein bekennender Katzenarr. Deswegen wollte ich auch unbedingt "Bob der Streuner "lesen. Natürlich ist es hier nicht ganz so einfach das Buch zu rezensieren, da es sich ja hier nicht um eine ausgedachte Geschichte handelt, sondern wirklich um das Leben von James Bowen und seinen Erlebnissen mit Bob. Dennoch möchte ich gerne meine Meinung mit euch teilen.
Mir hat das Buch wirklich sehr gut gefallen, der Schreibstil ist sehr angenehm und es lässt sich sehr schnell weglesen. schon alleine weil man wissen möchte was James alles so mit Bob erlebt hat. Während des Lesens merkt man wirklich wie sehr James seinen Kater liebt und vergöttert und wie viel er Bob zu verdanken hat. Es war wirklich schön zu verfolgen wie sich James Leben immer mehr zum besseren gewendet hat seit dem Bob an seiner Seite ist. Ich finde das bei diesem Buch auch einmal wieder deutlich wird, dass Tiere eben doch die besseren Menschen sind. :)
 Für alle Katzenliebhaber ist dieses Buch ein Muss, ich werde definitiv das nächste Buch auch lesen. Deswegen gibt es auch volle Punktzahl.




Wie haben euch die Bücher gefallen?

Kommentare:

  1. Huhu!

    Ich habe Kerstin Giers "Edelstein"-Trilogie und "Erebos" ebenfalls sehr gern gelesen :). Die anderen Bücher kenne ich nicht, auch wenn mir zumindest "Bob der Streuner" namentlich etwas sagt. Gerade für dieses Buch wurde ja ziemlich viel Werbung gemacht, erst vor kurzem habe ich ein Outdoor Display für ein zweites Buch rund um Bob gesehen ...

    Und ich finde dein "Kurz & Knapp" wirklich gut, denn ich kann gut verstehen, dass man nicht immer Zeit hat, regelmäßig lange Rezis zu schreiben. Daher keine Angst, ich bleibe dir auch als stille Leserin erhalten, wenn du nicht so oft postest!

    Liebe Grüße
    Mia

    AntwortenLöschen
  2. Huhu,

    Die Edelstein-Reihe ist auch wirklich toll, den dritten Teil muss ich noch lesen, aber ich bin mir ziemlich sicher das es weiterhin so toll bleiben wird.
    Momentan lese ich jetzt auch das zweite Buch Rund um Bob. :)

    Das freut mich zu hören! Momentan fehlt mir eben leider wirklich die Zeit viel zu schreibe hier und ich weiß auch nicht ob sich das erstmal ändert. Daher freue ich mich natürlich umso mehr zu lesen, das es nicht so schlimm ist wenn eben seltener mal Posts kommen. :)

    Liebe Grüße
    Frau Wölkchen

    AntwortenLöschen