Freitag, 21. Oktober 2016

[Aktion] Wölkchens Freitags Fragen #120

Hallo meine lieben Leser,

heute gibt es die Fragen wieder wie gewohnt pünktlich.
Ich hoffe wirklich das ich demnächst mal wieder mehr Zeit zum bloggen im Allgemeinen habe. Eigentlich wollte ich euch doch mal berichten was in den letzten Monaten so los war bei mir, das Gute und das Schlechte. Aber die Zeit bleibt einfach nicht stehen und wenn ich nach hause komme von der Abreit, ist es schon so spät, dass ich einfach keine Motivation mehr habe etwas zu schreiben und auch keine Konzentration.
Aber irgendwann, ich habe die Hoffnung noch nicht aufgegeben, wird es besser!

Viel Spaß!
Hier nochmal zur Erläuterung: Klick
Ihr habt Ideen für Fragen? - Her damit!
Mail: frulillesky@gmail.com

 


Bücher-Frage:

1. Wie stehst du zu Stereotypen im Buch?


Private Frage:

2. Wenn du wiedergeboren werden würdest, aber nicht als Mensch, was würdest du sein wollen?


Die Teilnehmer :





Frau Wölkchens Antworten

1. Es ist nicht so, dass mich so etwas grundsätzlich stört. In manchen Geschichten passen bestimmte Stereotypen eben einfach, aber es ist schon etwas nervt wenn sich die Mehrheit der Autoren dann dieser bedient und diese eben nur oberflächlich umsetzt. Wenn die Protagonisten authentisch umgesetzt sind und das Verhalten und die Art für mich sinnvoll und nachvollziehbar umgesetzt sind, dann stören mich Stereotypen nicht so. Dann kann die Hauptperson eben auch mal die typische "graue Maus" sein und der Typ der typische "Bad Boy", aber es muss für mich eben verstandleih sein warum die Personen so sind und dies muss dann eben auch gut umgesetzt sein.

2. Ich glaube ich fände es ganz schön eine Katze zu sein oder ein Adler (oder irgendein anderer großer Vogel). Als Katze könnte ich den groß Teil des Tages schlafen und würde hoffentlich in einem schönen zu Hause leben, wo ich ganz viel gekrabbelt werde. Als Adler könnte ich alles überblicken wenn ich durch die Lüfte schwebe, das muss beeindruckend sein.

Ich bin sehr gespannt was ihr dann gerne sein würdet und mitwelchem Protagonisten ihr gerne etwas unternehmen möchtet :)

Kommentare:

  1. Hallo, :)
    für mich ist es auch so, dass es darauf ankommt, wie die Stereotypen eingesetzt sind und ob es noch etwas Neues in dem Buch gibt. Ansonsten bin ich da gelangweilt.
    Katze und Adler sind fast meine Antworten, nur in einer anderen Form.^^

    Liebe Grüße
    Marina

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Frau Wölkchen! :)

    Ich beantworte heute mal wieder hier im Kommentar:

    1. Stereotype Protas mag ich grundsätzlich eigentlich nicht. Es ist wirklich selten, dass sie so passen, dass ich mich damit anfreunden kann. Manchmal fällt es auch gar nicht so sehr auf, weil drumrum so viel los ist, dann hat das der Autor/die Autorin natürlich super gelöst. Aber wie gesagt: man sollte sich da einfach was anderes einfallen lassen.

    2. Als Katze :D

    Liebste Grüße, Aleshanee

    AntwortenLöschen
  3. Ja da wären wie ja die gleichen Wiedergeburten...wie schön...:-)

    AntwortenLöschen
  4. Hey Sari, interessante und schwere Fragen, besonders die erste. Die kann ich dir diesmal gar nicht beantworten. :(
    Zur 2. habe ich auch zuerst an eine Katze gedacht. Aber nur, wenn sie bei mir oder dir lebt. Da weiß ich, da geht es ihr/mir gut. Nach deiner Antwort wäre ein Adler natürlich auch super. Hast du keine natürlichen Fressfeinde und bist in Freiheit. Im Normalfall jedenfalls. Adler im Zoo oder arabischen Wüste als Haustier zu sein, wäre auch wieder nichts. ;)

    AntwortenLöschen