Freitag, 11. November 2016

[Aktion] Wölkchens Freitags Fragen #122

Hallöchen,

wie versprochen gibt es heute wieder pünktlich meine Fragen. :D
Ich hoffe ihr seid wieder zahlreich dabei.

Viel Spaß!
Hier nochmal zur Erläuterung: Klick
Ihr habt Ideen für Fragen? - Her damit!
Mail: frulillesky@gmail.com

 


Bücher-Frage:

1. Was sind für dich beim Lesen absolute No-Gos? 
(Bücher knicken, Buchrrücken biegen, in der Wanne lesen o.ä.)


Private Frage:

2. Stell dir vor die Person die dir am meisten bedeutet teilt dir mit das sie ein Verbrechen begangen hat, wie würdets du dich verhalten?


Die Teilnehmer :





Frau Wölkchens Antworten

1. Generell kann natürlich jeder mit seinen eigenen Büchern machen was er will, aber ich finde es ganz schlimm wenn einer den Buchrücken komplett umbiegt beim Lesen, so dass sozusagen nur die eine Buchseite nach vorne ist und der Rest nach hinten geknickt. Noch schlimmer ist das natrülich wenn jemand das mit Büchern eines anderen macht. Die Bücher sind danach total zerfleddert und der Buchrücken gebrochen, das sieht nicht schön aus. Auch finde ich es schlimm wenn Eselsohren in Bücher geknickt sind oder wilde Makierungen auf die Seiten geschrieben sind.

2. Zunächst kommt es darauf an um was für ein Verbrechen es sich handelt. Wenn es etwas harmloses ist, wie beispielsweise irgendeine Kleinigkeit geklaut oder so, würde ich demjeniegen ins Gewissen reden so etwas zukünftig sein zu lassen. Wenn wir aber von etwas schlimmen reden, wie Mord o.a. dann würde ich definitiv zur Polizei gehen und vorher versuchen die Person selbst dazu zu bewegen. Da spielt es für mich keine Rolle wie wichtig mir diese Person ist, urnecht ist unrecht. Klar muss man dazu die Beweggründe beachten, hat jemand versucht der Person schaden zuzufügen und sie hat sich nur verteidigt und dabei ist jemand umgekommen, ist dass natürlich auch nochmal etwas anderes. Kommt halt immer auf die Situation an. Aber ich würde nie jemanden beschützen wenn ich weiß die Person hat jemanden einfach so Schadne zugefügt, egal wie viel mir die Person bedeutet.

Heute bin ich besonders auf die Antworten von euch bei der zweiten Frage gespannt. :)

Kommentare:

  1. Hallo, :)
    Eselsohren finde ich besonders schlimm... An Markierungen habe ich gar nicht gedacht. Wenn sie nur spärlich vorkommen, geht es, aber wenn der ganze Text markiert ist, stört das schon sehr.
    Ich finde auch, dass man mit seinen eigenen Büchern umgehen kann wie man möchte. Wenn man allerdings Bücher ausleiht, sollte man schon vorsichtig sein und berücksichtigen, wie der andere mit seinen Büchern umgeht.
    Ich sehe das bei der zweiten Frage genauso wie du. Verbrechen sind ein No-Go, besonders wenn es ein schweres Verbrechen ist. Aber ja, man muss auch immer die Umstände beachten.

    Liebe Grüße
    Marina

    AntwortenLöschen
  2. An Markierungen habe ich auch nicht gedacht. Generell sollte man mit fremden Büchern umgehen wie mit dem heiligen Gral. Mir ist es auch schon passiert, dass mir in der Tasche was ausgelaufen ist und ein geliehenes Buch drin war. Das habe ich ohne gross zu diskutieren ersetzt. Das ist eine Selbstverständlichkeit. Kann passieren. Aber dann handeln...schönes Wochenende. LG

    AntwortenLöschen
  3. Hi Sari! Zu deiner ersten Frage: Ich finde alles schlimm, was man mit Büchern anstellen kann außer lesen. Buchrücken knicken, sieht man ja öfters unterwegs, ist für mich Mord am Buch. ^^ Markierungen habe ich jetzt noch nicht gesehen, kann ich schwer was zu sagen. Eselsohren finde ich auch nicht schön, aber nicht sooo schlimm, weil da geht ja das Buch nicht von kaputt. Auch Buchorigamie finde ich fürchterlich, hier ein Beispiel: http://www.buchdeko.com/preise/. In der Wanne lesen käme für mich auch nicht in Frage. Das Buch könnte rein fallen und wenn dies nicht, glaube ich, ist die hohe Luftfeuchtigkeit währenddessen auch nicht ideal fürs Papier.
    Zur zweiten Frage: Ich denke es kommt immer auf den Hintergrund an. Vorsätzlichkeit in jeder Hinsicht und jeder Art von Verbrechen ist unentschuldbar.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen